Selbstverständlich können Sie auch auf diesem Wege an unserer Umfrage teilnehmen. Den ausgefüllten Bogen bei den Vorständen oder im Rathaus einwerfen oder unter germania-schlaitdorf@gmx.de an uns zurücksenden – Vielen Dank!

Vereinsumfrage – Germania Schlaitdorf

 

So, 17.03.
TB Neckarhausen 2:1 (1:1) Spvgg Germania Schlaitdorf

Ein Unentschieden wäre sicher das verdientere Ergebnis gewesen, doch wie es manchmal eben ist, mal ist das Glück auf der eigenen Seite und manchmal eben nicht. Aber der Reihe nach: Die erste Aktion des Spiels gegen den TB Neckarhausen gehörte den Schlaitdorfer Gästen bereits nach zwei Minuten: Kanthe kann fast freistehend vor dem Kasten abschließen, verfehlte jedoch knapp. Nur wenige Minuten später hatte der TB Neckarhausen ebenfalls die erste Chance, nutze diese jedoch eiskalt aus. Nach einem Eckball steht Lukas Hauss im Strafraum an der richtigen Stelle und kann den Ball über die Linie zum 1:0 für die Heimmannschaft drücken (8´). Simon Borbeck, Torspieler der Germania, hielt das Spiel in Minute 12 offen, denn im 1 gegen 1 gegen einen Neckarhausener Angreifer behielt er die Ruhe und verhinderte einen weiteren Treffer. Die Schlaitdorfer ließen sich durch den Rückstand jedoch nicht aus der Ruhe bringen und machten weiter Druck nach vorne. So auch in Minute 20, als Bartels mit einem von Kanthe hervorragend geschlagenen Pass in den gegnerischen Strafraum geschickt wird, wo er sich gekonnt gegen den Abwehrspieler und den Torwart durchsetzen und zum 1:1 ausgleichen konnte. Das Spiel war somit wieder offen. Nur Augenblicke vor der Halbzeit wäre der Führungstreffer für die Gäste aus Schlaitdorf fast gefallen, doch Fritz, der im Strafraum abschließen konnte, verfehlte das Gehäuse um wenige Zentimeter. Die zweite Hälfte begann wie die erste: Mit einer Chance für die Schlaitdorfer. Dieses Mal durch Tobias Bartels, der kurz vor dem Tor zum Schuss kam, vom gut reagierenden Keeper jedoch am Torerfolg gehindert wurde (50´). Nur Minuten später ergab sich auf der Gegenseite ebenfalls die Chance zur Führung für den TB Neckarhausen, doch Thomas Lang, der nach Abstimmungsproblemen in der Schlaitdorfer Abwehrreihe den Ball erlangt, verfehlte den Kasten (52´). In der darauffolgenden Zeit bot sich den Zuschauern eine recht ausgeglichene Partie. Beide Mannschaften erarbeiteten sich Chancen, doch hochkarätige waren nicht dabei. Dies änderte sich jedoch in den Minuten 82 und 83, denn gleich zwei Mal konnten die Germanen aus aussichtsreicher Position abschließen, doch Fritz sowie Gezere scheiterten am Schlussmann des TB Neckarhausen. Auch die Heimmannschaft erarbeitete sich noch eine Chance, doch wie schon in Hälfte eins, wurde diese erneut, leider, aus Sicht der Schlaitdorfer, eiskalt ausgenutzt: Nach einem hereingeschlagenen Freistoß von der Außenseite konnte Christian Lips per Kopf zum 2:1 Endstand treffen (86´). Für die Germanen ergaben sich keine Chancen mehr und so musste man sich am Ende geschlagen geben. Der Mannschaft kann jedoch kein Vorwurf gemacht werden. Bis zum Schluss wurde gekämpft, lediglich die Chancenverwertung kann kritisiert werden. In den nächsten Spielen sollte so durchaus der ein oder andere Punkt auf das Punktekonto wandern.

Vielen Dank an alle Fans!
... See MoreSee Less

View on Facebook
View on Facebook

So, 10.03.
Germania Schlaitdorf - TSV Grötzingen
3:1 (1:1)

Beide Mannschaften hatten an diesem Sonntag den teils stark böigen Wind gegen sich, der für einige durchaus interessante Flugkurfen des Spielgerätes sorgte. Doch auch ohne diese Naturgewalt versprach das Derby gegen den TSV Grötzingen schon vorab eine interessante Partie zu werden, die wie üblich zahlreiche Schlaitdorfer Fans auf das Sportgelände im Auchtert lockte - trotz Gefahr für die Frisur. Die Anfangsviertelstunde gestaltete sich recht ausgeglichen. Zwei Ecken für die Gäste, sowie zwei Freistöße für die Heimmannschaft aus denen sich jedoch nichts weiter ergab, verzeichnete die Statistik. In diese durfte sich auch Kevin Esch in der 19. Minute eintragen, denn ihm gelang der Führungstreffer für den TSV Grötzingen: von außen wurde der Ball scharf in den Strafraum gespielt, wo Esch einschussbereit parat stand. Die Schlaitdorfer machten von nun an mehr Druck und drangen auf den Ausgleichstreffer. So ergaben sich durch Ronny Wille, der sehenswert mit einem Seitfallzieher am gegnerischen Torwart scheiterte, sowie durch Tobias Bartels, der frei im Strafraum zum Schuss kam, diesen aber nicht verwerten konnte, gute Chancen (39´). Nach einer zunächst erneut vergebenen Chance durch Graf, der sich im gegnerischen Strafraum behaupten konnte, dessen Schuss jedoch abgeblockt wurde, stand jedoch der nach einer Verletzungspause zurückgekehrte Mamouda Ouro Gezere Gold richtig und konnte den Ball im Nachschuss zum Ausgleich über die Linie drücken (44´). Gezere war auch nach dem Anspiel im Scheinwerferlicht, denn er nutzte seine überlegene Schnelligkeit aus und dran von links außen gen Tor- verfehlte dieses jedoch (45´). Ein Lattenkracher von Graf markierte das Ende der ersten Halbzeit im Anschluss. Die erste Chance der zweiten Hälfte gehörte noch den Gästen aus Grötzingen, doch der Schlaitdorfer Schlussmann Borbeck war bei Murrs stramm geschossenen Schuss aufmerksam (53´) und hielt das Spiel somit offen. Im folgenden Spielverlauf zeigten die Schlaitdorfer eindrucksvoll ihre Qualitäten auf. Es ergaben sich einige gute Torchancen die jedoch nicht in zählbares umgemünzt wurden. Die Heimmannschaft ließ sich dadurch jedoch nicht aus der Ruhe bringen und spielte Angriff für Angriff immer weiter. Diese Geduld sollte sich auch bald auszahlen: Der auffallende Gezere konnte sich ob seiner erneute überlegenen Schnelligkeit gegen die Abwehrkette der Grötzinger durchsetzen und den Ball freistehend vor dem Tor überlegt am Keeper vorbei ins Eck zum 2:1 Führungstreffer einschieben (82´). Ein von Bartels verwandelter Handelfmeter in Minute 84 sorgte schließlich für das verdiente Endergebnis. Im Vergleich zum letzten Spiel zeigten die Germanen eine deutliche Steigerung und verließen den Platz als Derbysieger.

Vielen Dank an alle Fans die selbst vor Sturm und Regen nicht zurückschrecken!
... See MoreSee Less

View on Facebook

Philosophie Workshop 2

Elf kreative Köpfe fanden sich im Januar zum 1. Philosophie Workshop im Sportheim ein. Es wurde debattiert, kreiert, kreiertes wieder verworfen und geändert. Heraus kam unsere neue Vereinsphilosophie die da lautet: Wir leben Sport in herzlicher Gemeinschaft. Nun wollen wir alle kreativen Germanen die Spaß am Entwickeln und Gestalten haben, zu unserem 2. Philosophie Workshop am kommenden Samstag ins Sportheim einladen. Es geht darum, wie wir die Philosophie mit Leben erfüllen und im Verein und in der Gemeinde umsetzen. Wir beginnen um 10:30 Uhr und planen, gegen 12:30 mit positiven Ergebnissen den Workshop zu beenden. Wir freuen uns auf deine Teilnahme.

Stefan Welsch 1. Vorsitzende, Martin Bronni 2. Vorsitzende, Günter Haug, Vorstand Finanzen
... See MoreSee Less

View on Facebook

Heimspiel gegen Grötzingen. Anpfiff ist um 15.00 Uhr. ... See MoreSee Less

View on Facebook