So, 12.05. TV Unterlenningen - Spvgg Germania Schlaitdorf 3:2 (0:1)

Bitter- so lautete das Resümee der Schlaitdorfer Spieler und des Trainers Kluger kurz nach Spielende zur Auswärtsniederlage beim TV Unterlenningen. Beide Mannschaften hatten in dieser Partie mit schwierigen Platzverhältnissen zu kämpfen, in der die Heimmannschaft in den Minuten 4 und 5 die ersten Torschüsse abgab, diese aber für den Schlaitdorfer Keeper Borbeck keine Gefahr darstellten. Nur etwa 10 Minuten später erarbeiteten sich die Gäste dann eine gute Gelegenheit, die gleich zur 0:1 Führung genutzt wurde: Mit einer tollen Kombination der Mittelfeldspieler konnte Gezere im Strafraum in Szene gesetzt werden, der den Ball clever auf den bereitstehenden Fabian Ender querlegte, sodass dieser "nur" noch zum 0:1 einschieben musste (13´). Nach dem Führungstreffer erhöhte der TVU den Druck und erarbeitete sich in Folge drei hochkarätige Chancen, die jedoch alle noch im letzten Augenblick, zum Glück, aus Sicht der Schlaitdorfer, verhindert werden konnten. Auch kurz vor der Halbzeit hätte der TV Unterlenningen durch Daniel Deuschle den Ausgleich erzielen können, doch aus stark abseitsverdächtiger Position heraus, verfehlte er das Tor knapp. Es blieb somit beim knappen 0:1. Nach der Pause hatten die Germanen den besseren Start, denn Bartels konnte mit einem Doppelpass mit Trautwein in den gegnerischen Strafraum gelangen und auf 0:2 erhöhen (51´). Den 1:2 Anschlusstreffer erzielte die Heimmannschaft nach 65 Spielminuten nach einer Ecke durch Daniel Deuschle. Gezere auf Seiten der Germania, verfehlte in Minute 72 das Gehäuse, sodass das Spiel weiter spannend blieb. 10 Minuten später verwandelte erneut Deuschle einen Strafstoß zum 2:2 Ausgleich. Wollner sorgte schließlich für den 3:2 Schlussstand (84´). Trotz der bitteren Niederlage werden die Schlaitdorfer in den letzten anstehenden Spielen der Saison nochmal alles geben um den Klassenerhalt endgültig perfekt zu machen.

Danke an alle mitgereisten Fans!
... See MoreSee Less

View on Facebook

So, 05.05. Spvgg Germania Schlaitdorf - TSV Neckartailfingen II 2:0 (1:0)

Eine etwas zähe Partie bekamen die Zuschauer an diesem Sonntag geboten, an dem die Schlaitdorfer Heimmannschaft zweifelsohne die spielbestimmende Mannschaft war, es aber verpasste weitere Tore zu erzielen. Der 1:0 Führungstreffer, welcher zugleich den Halbzeitstand markierte, viel in Minute 14 durch Mamouda Ouro Gezere. Bei seinem stramm platzierten Schuss aus 25 Metern ließ er dem Neckartailfinger Keeper keine Chance. Nach einer guten halben Stunde Spielzeit ergab sich erneut durch Gezere die Chance auf das 2:0, doch dieses Mal verhinderte der Pfosten. Ebenfalls Aluminium, jedoch dieses Mal die Latte, verhinderte den Treffer durch Hannes Trautwein. Dass das Chemische Element mit der Ordnungszahl 13 an diesem Tage nicht auf Seiten der Schlaitdorfer war, zeigte sich erneut kurz nach Wiederanpfiff, denn auch der von Patrick Mendy geschossene Freistoß aus 20 Metern landete am Pfosten. Das Spiel blieb somit offen, wobei die Gäste aus Neckartailfingen nur wenige Offensivaktionen hatten. Das Spiel dirigierte weiter die Germania, die geduldig Angriff für Angriff spielte und zu weiteren Chancen kam wie in Minute 58, in der Gezere frei vor dem Tor knapp verfehlte. Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit durfte sich schließlich auch Ronny Wille in die "Aluminiumtrefferliste" eintragen, denn auch hier verhinderte der Pfosten. Dieser hatte wohl in der Nachspielzeit etwas nachsehen mit den Schlaitdorfern, denn Fabian Streibs Abschluss prallte vom Innenpfosten ab und kullerte hinter die Linie zum 2:0 Endstand. Unter dem Strich ein verdienter Sieg der hätte deutlich höher ausfallen können, doch die Freude über 3 wichtige Punkte überwiegt. Kurz vor der Halbzeit musste Marius Dietrich verletzungsbedingt ausgewechselt werden und wird einige Wochen ausfallen. Wir wünschen ihm auf diesem Wege alles Gute und eine schnelle Genesung!

Vielen Dank an alle erschienenen Fans!
... See MoreSee Less

View on Facebook

Der Fluch gegen den SV Nabern ist gebrochen!
Nach bisherigen, eher glücklosen Begegnungen gegen Nabern konnten die Germanen endlich 3 Punkte einfahren.
Die Mannschaft hatte von Beginn an das Zepter in der Hand und spiegelte eine große Selbstsicherheit aus, die jedem Zuschauer signalisieren sollte, dass man nach diesem Spiel die lang ersehnten 40 Punkte auf dem Konto haben wird. So geschah es dann auch!
Nach einem anschaulichen Fußballspiel war die Freude nach Abpfiff riesig und die Mannschaft belohnte sich selbst für die harte Arbeit Woche für Woche.
Ein großen Dank, an die so zahlreich erschienenen Fans!!!
... See MoreSee Less

View on Facebook

>Nachtrag vom letzten Sonntag<

Beim Spitzenreiter in Nürtingen war nach einer guten Mannschaftsleistung leider nichts zu holen. Wenn es die Germania schafft, im nächsten Spiel so konzentriert zu agieren und mit der selben Einstellung in das Spiel zu gehen, ist vieles drin!
... See MoreSee Less

View on Facebook

BEZIRKSPOKAL VIERTELFINALE!

Am kommenden Mittwoch empfangen „unsere“ A-Junioren der Spielgemeinschaft ANTS die Spielgemeinschaft Grafenberg/Bempflingen/Riederich. Nach dem VFL Kirchheim 2 und dem SV Ebersbach bereits die dritte Bezirksstaffel-Mannschaft im laufenden Pokalwettbewerb. Kirchheim konnte man im Elfmeterschießen bezwingen – gegen Ebersbach gewann man dank einer überragenden Leistung mit 2:0.
Trotz eines holprigen Starts in die Rückrunde und einer langen Verletztenliste gehen wir voller Vorfreude in die Partie. Natürlich sind alle Fans recht herzlich nach Schlaitdorf eingeladen.
... See MoreSee Less

View on Facebook